Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature | Mittwoch, 00:00 Uhr
3.4.2002
Vietnam
Ein Land ohne Krieg
Stephen Erickson

Regie: der Autor Darsteller: Daniel Minetti, Marc-Oliver Bögel, Lyon Roquel, Maverick Quick, Du-Hwan Jang, Ly Chau Produktion: SFB-ORB/ Westdeutscher, Norddeutscher Rundfunk/ Südwestrundfunk/ Österreichischer Rundfunk 2000 Länge: 53'10

1975 ist der Krieg in Vietnam zu Ende, am 30. April verlassen die letzten Amerikaner ihre Botschaft in Saigon. Die Biografie von Stephen Erickson ist mit diesem Krieg verbunden. Als Elektronikspezialist war er drei Jahre auf einem amerikanischen Flugzeugträger, fern von den Kriegsschauplätzen. Die Alpträume der Kämpfe kannte er nur aus Erzählungen. Und doch musste er verstehen lernen, dass seine Schuld nicht geringer war als die der Bodentruppen, die ihre Gegner Auge um Auge bekämpften. Dieser Krieg veränderte das Leben einer ganzen Generation in den USA und wirft bis heute Fragen auf. Sie führten Stephen Erickson von Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) bis nach Hanoi.

Stephen Erickson, geboren 1948 in Kalifornien, studierte Politische Philosophie, seit 1979 Reporter, heute Producer und Autor. Lebt in Berlin und New York.

fea
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge