Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
30.6.2002
Der Voyeur
George Tabori

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Ursula Grützmacher Regie: Jörg Jannings Darsteller: Günter Einbrodt, Ursula Höpfner, George Tabori u.a. Produktion: RIAS Berlin/ Norddeutscher und Süddeutscher Rundfunk 1981 Länge: ca. 89'

In einem imaginären Prozess wird die Geschichte von dem New Yorker Juden Dryfoos und dem armen puertoricanischen Mädchen Rosinda aufgerollt: Dryfoos, der sich immer schon für die Armen und Unterdrückten eingesetzt hat, rettet Rosinda aus der Prostitution und holt sie in sein Haus. Bald folgt ihre gesamte Sippe nach. Es gibt Streit, ein Schuss fällt. Vor Gericht übernimmt Dryfoos die Schuld und wird freigesprochen, doch er bestraft sich selbst und sticht sich die Augen aus. "Der Voyeur" ist eine Inszenierung mit George Tabori und den Schauspielern des Bremer Theaterlabors, das Tabori 1976 gegründet und geleitet hat.

George Tabori, 1914 in Budapest geboren, international anerkannter Schriftsteller und Theaterregisseur. Hörspielpreis Prix Italia für "Weissmann und Rotgesicht" (NDR 1978), 1985 Hörspielpreis der Stadt Frankfurt am Main, 1992 Georg-Büchner-Preis u.v.m.

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge