Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:00 Uhr
26.8.2002
Monochrom
Werner Cee

Komposition und Realisation: Werner Cee Produktion: Autorenproduktion für DeutschlandRadio Berlin 2002 Länge: 48'11

"Wenn ich als Maler eine Fläche gestalte, so muss ich in Schichten arbeiten. Ein einziger deckender Farbauftrag führt lediglich zu einem leblosen Anstrich. Baue ich den Farbton aber aus einer Vielzahl verschiedener, locker übereinander gelegter Flächen auf, so dass der jeweilige Untergrund immer durchscheint und mitspricht, so kann ich einen komplexen Farbton erzeugen, der in sich schimmert und oszilliert." (W. Cee) Der Komponist Werner Cee greift in "Monochrom" auf seine Erfahrungen in der Malerei zurück. Das Augenmerk der Komposition liegt nicht in der zeitlichen Strukturierung, sondern in der Tiefenschichtung einer Geräuschfläche. Die Klänge überlagern sich, ohne sich zu überdecken. Sie werden zu einem flirrend schillernden, in sich bewegten Klangband.

Werner Cee, geboren 1953, Klangkünstler und Komponist. Er erhielt zahlreiche Preise auf internationalen Festivals in Europa. Zuletzt sendete DLR Berlin "Wetter" (Autorenproduktion 2001).

ws
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge