Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature Werkstatt | Dienstag, 00:00 Uhr
10.12.2002
Nur einer kann es spielen: Oskar Sala, Meister des Trautoniums
Porträt eines Pioniers der elektronischen Klänge und seines Instruments
Ursula Weck

Regie: die Autorin Darsteller: Dieter Franke, Hans Peter Reinicke, Uwe Preuß u.a. Produktion: Sender Freies Berlin 1989 Länge: 54'30

Mit 20 Jahren, 1930, spielt Oskar Sala unter seinem Lehrer Paul Hindemith beim "Ersten elektronischen Konzert" der Berliner Musikhochschule das Trautonium. Ein Jahr später tritt er als Solist in München auf. So beginnt seine Karriere mit diesem Instrument, das er weiter entwickelte. In seinem berühmten Tonstudio baute er das in der Welt einmalige Mixtur-Trautonium. Lange vor den heutigen elektronischen Klängen konnte Sala mit diesem Instrument und einer eigens entwickelten Tonbandtechnik Klänge produzieren, die mit keinem natürlichen Instrument zu erzeugen waren. Rundfunk-, Theater- und Filmregisseure profitierten davon. Oskar Sala lieferte ihnen die Sounds. Er starb im vergangenen Jahr, 91jährig.

Ursula Weck, 1951 geboren in Ratingen, Chemotechnikerin, seit 1983 freiberufliche Autorin und Regisseurin im Hörfunk. Lebt in Berlin.

fw
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge