Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature | Dienstag, 00:00 Uhr
13.7.1999
Zauber der Tauromachie
Zur Philosophie des Stierkampfes
Lorenz Rollhäuser

Regie: Christoph Martin Darsteller: Michael Thomas, Moritz Stöpel, Peter Hensch Länge: ca. 54'

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich die klassische spanische Form des Stierkampfes und mit ihm der Torero als Star und Volksheld. Im Gegensatz zu Spanien, wo Stierkämpfe vor einem begeisterten Publikum zelebriert werden, empfindet man sie bei uns als grausame Tierquälerei. Doch das war nicht immer so. In einem Buch über deutsche Opferbräuche heißt es: "In Stadtsteinach fand bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts am Faschingsdienstag die 'Farrenhetze' statt. Man hetzte einen jungen Stier mit Hunden durch die Straßen bis er zusammenbrach und die Metzger ihn schlachteten. Das Fleisch wurde unter die Armen verteilt." - Der Autor berichtet über den Stierkampf und dessen rituelle Wurzeln.

Lorenz Rollhäuser, geboren 1953 in Marburg, studierte Erziehungswissenschaften in Münster. Seit 1991 arbeitet er für den Rundfunk, schrieb mehrere Radiofeatures. Lebt in Berlin.

fea
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge