Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:00 Uhr
28.4.2003
Der Neger
Philippe Soupault

Übersetzung aus dem Französischen: Ré Soupault Hörspielbearbeitung und Regie: Heinz von Cramer Darsteller: Ingo Hülsmann, Martin Engler, Astrid Meyerfeldt u.a. Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2002 Länge: 46'32

Ein Spiel der gegenseitigen Spiegelung: Schwarz in Weiß - Weiß in Schwarz: "Seine Nasenflügel bebten, um seine Lippen spielte ein breites Lächeln... Seine Freude sprang und lief wie ein großes Tier." Edgar Manning verkörpert ein Leben der völligen Enthemmung. Frei von moralischen Schranken, gibt er sich dem europäischen Nachtleben der 30er Jahre hin: dem Rausch und dem Rhythmus, dem Jazz und den Frauen. Eine ursprüngliche Vitalität, die den "zivilisierten" Europäern verloren gegangen ist.

Philippe Soupault (1897-1990), Mitbegründer des literarischen Surrealismus, schrieb mit 30 Jahren den autobiographischen Text "Geschichte eines Weißen", war mit Breton Autor des ersten "automatischen" Textes, der gleichnamig als zweisprachiges Hörspiel erschien: "Les champs magnétiques/Die magnetischen Felder" (SR/BR/Radio France 1996).

ws
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge