Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Freitag, 00:00 Uhr
30.5.2003
Albertine
Michel Tremblay

Übersetzung aus dem Französischen: Andreas Jandl Regie: Andrea Getto Darsteller: Imogen Kogge, Anke Sevenich, Ulrike Krumbiegel, Angelika Bartsch, Rosel Zech, Marita Böhme Produktion: Saarländischer Rundfunk 2002 Länge: 52'43

Ein Stück in sechs Stimmen, fünf davon gehören Albertine. Endstation eines 70-jährigen Lebens: ein spartanisches Zimmer im Altenheim. Doch sie hat keine Ruhe. Jedes Jahrzehnt ihres Lebens hat sich eine eigene Stimme in ihr bewahrt, eigene Gründe zum Schwärmen und Zweifeln, zum Hartwerden und Weichbleiben. Sie füllen den Raum, ergänzen und fallen sich ins Wort. Ein Leben im Quebec des letzten Jahrhunderts. Albertine hat, wie ihr Autor in seinen Werken, das Arbeiterviertel Montréals nie verlassen.

Michel Tremblay, 1942 in Montréal geboren, prägte wie kein anderer das literarische Leben seiner frankokanadischen Generation. Prosa, Theaterstücke und Hörspiele. Zahlreiche Preise. Sein Stück "Les belles Soeurs" ("Schwesterherzchen") war 1968 ein Skandalerfolg. Zuletzt erschien sein Roman: "Der Mann in Papis Bett" (1990).

mh
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge