Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:00 Uhr
25.8.2003
Poetry Slam - Poesie im Club
Marie-Luise Goerke

Dichtung im Selbstversuch

Regie: die Autorin Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2003 Länge: ca. 54'30

In der Poetry Szene kann jeder Poet sein, fünf Minuten lang, am Ende bewertet nach Punkten vom Publikum. Zur Szene gehört das Rampenlicht. Sie schwelgt im Wort und reimt rhythmisch zwischen DJ-Klängen. Sie ist rebellisch und will perfekt sein. Manchmal gebiert sie Poesie, manchmal rumpeln atemlose Wortschlangen von der Bühne. Alles ist erlaubt. Allein die Performance wird in den verräucherten Clubs von einem stetig wachsenden Publikum gefeiert. Warum gehen Leute in einen Club, um sich selbstgebastelte Poesie anzuhören? Warum gehen Leute mit Herzklopfen auf die Bühne, um ihre Poesie darzubieten? Nach einer Antwort sucht die Autorin im Selbstversuch.

Marie-Luise Goerke, geboren 1964, studierte Japanologie und Germanistik in Berlin und Kyoto. Lebt als freie Autorin in Berlin. Produzierte zuletzt für DeutschlandRadio Berlin das Feature "Sinn und Zweck und Art und Weise" (2002).

ws
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge