Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel Werkstatt | Freitag, 00:05 Uhr
19.9.2003
Undeutliche Landschaft
Ein akustisches Palimpsest
Ronald Steckel

Realisation: Mathias Kirschke und Ronald Steckel Komposition: Ronald Steckel Produktion: Südwestrundfunk 2002 Länge: 42'04

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 lösten weltweite Verstörung aus. Zugleich wurde die globale Irritation in den Medien und in der Öffentlichkeit von unterschiedlichen Deutungen überlagert. Erklärungsmuster wurden herangezogen. Eine Landschaft des Grauens sollte interpretiert werden.

Ronald Steckels Aufnahmen aus den ersten beiden Wochen nach den Anschlägen machen New York und Washington gerade als orientierungslose, undeutliche Landschaft hörbar: das bange "hello, is anyone there?" der Suchtrupps mischt sich mit dem bedrohlichen Heulen der Ruinenschluchten von "ground zero". In der vielfachen Überlagerung und Bearbeitung von O-Tönen kommt eine kollektive Emotion zum Ausdruck, die in der Sprache der Nachrichten nicht zu fassen ist.

Ronald Steckel, 1945 auf der Insel Sylt geboren, lebt seit 1968 in Berlin. Er ist Autor, Komponist, Regisseur und Hörspielmacher. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

hw
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge