Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
23.5.1999
Das Ohr auf dem Tisch
Edwin Ortmann

Regie: Hans Gerd Krogmann Darsteller: Hermann Treusch, Gottfried John, Friedhelm Ptok u.a. Länge: ca. 89'

Drei ebenso geniale wie schwierige Künstler treffen in Edwin Ortmanns Hörspiel aufeinander: der Dichter August Strindberg und die Maler Vincent van Gogh und Paul Gaugin. Edwin Ortmann beschreibt ihr Zusammentreffen als "schwarze Sternstunde... Ein einziger Dämon beherrscht die drei Biographien, beherrscht die ganze Geschichte, beherrscht Auge, Ohr und Mund. Die so entstandenen Werke sind nicht bezahlbar. Sie stehen im Zeichen der Armut. Die Geschichte spielt ausnahmslos am Rande des Abgrunds."

Edwin Ortmann, geboren 1941 in München, wo er heute als freier Autor und Übersetzer lebt. Veröffentlichte neben Lyrik und Prosa zahlreiche Hörspiele, u.a. "Essen oder gegessen werden: Zwei Frauen ganz in Weiß" (NDR 1989) und "Nie wieder Mozart" (NDR 1991). Am 27. Juni senden wir sein neues Hörspiel "Soledades - ein Leuchtturmkonzert".

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge