Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature | Mittwoch, 00:00 Uhr
29.9.1999
Was hat man mit unserem schönen Ettersberg gemacht
Weimarer Erinnerungen an das Konzentrationslager Buchenwald
Henry Bernhard

Regie: Nikolai von Koslowski Darsteller: Conny Wolter, Jörg Lichtenstein Produktion: Mitteldeutscher Rundfunk 1995 Länge: ca. 54

Weimar, 16. April 1945. Die Amerikaner befehlen, daß mindestens 1000 Einwohner der Stadt das Lager Buchenwald zu besichtigen haben. Schon am Mittag setzt sich der Zug in Bewegung. Den Weg säumen Leichen in gestreiften Lumpen. Im KZ Tausende von Skeletten - lebende und tote. Diese Bilder prägen sich ein, machen heute noch Alpträume. Acht Jahre hatten die Weimarer neben dem "Arbeitslager" gelebt, sich damit abgefunden, daß dort Schwerverbrecher, Bettler und Juden "das Arbeiten lernen"... Eine Frau beteuert: "Nein, das haben wir nicht gewußt, höchstens etwas geahnt." Andere wußten mehr und verdrängen die Erinnerung bis heute...

Henry Bernhard, geboren 1969 in Treuenbrietzen, studierte Politikwissenschaften und Publizistik; lebt in Göttingen, arbeitet seit 1990 als freier Journalist, vor allem für den Hörfunk: Features, Reportagen, Dokumentationen.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge