Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
23.4.2000
Horns Ende (2)
Hörspiel in 3 Teilen
Christoph Hein

Funkeinrichtung und Regie: Horst H. Vollmer Komposition: Peter Zwetkoff Darsteller: Michael Thomas, Matthias Haase, Witta Pohl, Gert Haucke, Ulrike Bliefert u.v.a. Länge: 88'30

Der Arzt Dr. Spodeck schreibt die Chronik seiner Stadt: "Die Braunhemden, die hier umjubelt wurden, kamen nicht von irgendwo. Sie sind aus unseren Wohnungen hervorgekrochen, unter unserer Haut." Auch nach Kriegsende hat sich das Verhalten der Guldenberger wenig geändert: Opportunismus und Denunziantentum sind die vorherrschenden Tugenden. Bürgermeister Kruschkatz und Horn sind schon vor Jahren aneinandergeraten; nun kreuzen sich erneut ihre Wege.

Christoph Hein, 1944 in Schlesien geboren, studierte Philosophie, arbeitete als Buchhändler, Journalist, Montagearbeiter, war Dramaturg und Hausautor der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Er lebt seit 1979 in Berlin und ist seit 1998 Präsident des PEN. Hörspielfassungen seiner Werke: "Randow" (DLR Berlin 1995), "Bruch" (MDR 1999).

3. Teil am 24. April 18.30 Uhr

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge