Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Krimi | Montag, 00:00 Uhr
24.4.2000
Horns Ende (3)
Sondertermin 18.30 Uhr
Christoph Hein

Hörspiel in 3 Teilen Funkeinrichtung und Regie: Horst H. Vollmer Komposition: Peter Zwetkoff Darsteller: Michael Thomas, Matthias Haase, Witta Pohl, Gert Haucke, Ulrike Bliefert, Ernst Jacobi, Christine Schoenfeld, Anke Hartwig u.v.a. Länge: 88'30

Die selbstgerechten Kleinstädter haben ein neues Opfer gefunden: War es während der NS-Zeit die Mutter der schwachsinnigen Marlene, so ist es nun der Historiker Horn. Dass er den Guldenbergern Diskussionen zu einer "überwundenen Epoche aufnötigen will", wird ihm zum Verhängnis. Dr. Spodeck gibt Horn einen Rat: "Misstrauen Sie ihrer Erinnerung. Es ist vernünftiger, die Bilder der Erinnerung zu bezweifeln und nicht das Leben.".

Horst H. Vollmer, 1935 in Krefeld geboren, studierte Theaterwissenschaften und Sprachen. Arbeitete seit 1964 für den HR und als Gastregisseur. Preisgekrönt wurden z.B. "Moin Vaddr läbt" von Walter Kempowski (Hörspielpreis der Kriegsblinden 1980), "Oliver" von Werner Kofler (Prix Futura 1983).

kr
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge