Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
30.7.2000
Die Neuberin
Vor 50 Jahren
Günther Weisenborn

Regie: Carl Nagel Darsteller: Rita Mosch, Wolf Kaiser, Johan Ferdinand Müller, Erika Grajena, Maximilian Larsen u.a. Produktion: Rundfunk der DDR 1950 Länge: 74'10 In Form einer Fabel erzählt Günther Weisenborn die Lebensgeschichte einer ungewöhnlichen Frau, die das deutsche Theater begründete und am Unverständnis ihrer Zeit zerbrach. Friederike Caroline Neuber (1697-1760), Schauspielerin und seit 1725 Prinzipalin einer Wandertruppe, erhielt 1727 das sächsische Privileg für ein festes Theater in Leipzig. Hier verbannte sie die Hanswurstiaden von ihrer Bühne, trennte sich 1741 von ihrem Stückeschreiber Gottsched und interessierte sich fortan für den jungen Lessing. 1750 wurde das Ensemble aufgelöst; der Neugründungsversuch eines festen Theaters in Wien misslang.

Günther Weisenborn (1902-1969) zählt zu den Pionieren des deutschen Hörspiels. "Die Reiherjäger" (1932); "Warum lacht Frau Balsam?" (1933) mit Co-Autor Richard Huelsenbeck wird verboten. 1942-1945 im Zuchthaus wegen Beteiligung am Widerstand.

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge