Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
6.8.2000
Die kühne Operation
Vor 50 Jahren
Erwin Wickert

Regie: Hanns Korngiebel Darsteller: Herbert Wilk, Pelz von Felinau, Else Condrus u.a. Länge: 61'34

"Das Hörspiel gewährt uns also keine bequeme Lösung, sondern es fordert uns auf, die Lösung je und je in uns selbst zu vollziehen." Erwin Wickert prägt für das Nachkriegshörspiel den Begriff der "inneren Bühne". Ihm geht es um die literarisch-dichterische Verarbeitung einer durch die Kriegs- und Nachkriegszeit geprägten Realitätserfahrung. Er zeigt einen Menschen, der zunächst allein seinem Gewissen folgt, mehr und mehr in die Zwänge der Parteizugehörigkeit gerät und, zum Werkzeug geworden, auch andere in die Katastrophe stürzt.

Erwin Wickert, 1915 in Bralitz geboren, studierte Philosophie, Kunstgeschichte und politische Wissenschaften. Von 1955-80 im diplomatischen Dienst. Für "Darfst du die Stunde rufen?" (SDR 1951, Regie Walter Knaus) erstmals Hörspielpreis der Kriegsblinden.

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge