Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 00:00 Uhr
22.10.2000
Zwei Wochen Wien
Gisela von Wysocki

Regie: Hans Gerd Krogmann Darsteller: Barbara Nüsse, Peter Roggisch, Elisabeth Orth, Michael Griem, Raimund Lang, Siegfried W. Kernen Länge: 54'03

Eine Schriftstellerin zieht für zwei Wochen in die leerstehende Wohnung ihrer Wiener Freundin ein. Sie arbeitet an einem Theaterstück, nach E.A.Poes Erzählung "Der Untergang des Hauses Usher". Warum kann sie in der fremden Wohnung nicht Fuß fassen? Warum verstärkt sich ihr Gefühl von einer unwirklichen Welt so sehr, dass jeder Kontakt zur Umwelt verlorengeht? Ihr "Ich" ringt verzweifelt um jedes Wort, das der inneren Auflösung Einhalt gebieten könnte.

Gisela von Wysocki, 1940 in Berlin geboren, studierte Musikwissenschaften und Philosophie. Sie schreibt Theaterstücke und Hörspiele. "Der Erdbebenforscher" (NDR/BR 1992) wurde Hörspiel des Jahres.

Anschließend: "Die maßlose Stimme" - Ein Essay von Gisela von Wysocki

hs
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge