Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature | Mittwoch, 00:00 Uhr
27.12.2000
Nimm nichts und füge nichts hinzu
Das Haiku: 17 Silben - Über den Geist der Zurückhaltung in der japanischen Poesie
Fritz Mikesch

Regie: Ursula Weck Darsteller: Rainer Iwersen, Hille Darjes, Friedhelm Ptok, Fumiko Matsuyama Produktion: Sender Freies Berlin 1989 Länge: 54'30

Wo kommt es her und wie ist es entstanden? Wer waren die "drei Säulen" dieser kürzesten Gedichtform der Weltliteratur? Humor und Melancholie, stille Betrachtung und Mitgefühl bestimmen die Geisteshaltung des wahren Haiku-Menschen, dem es leichtfällt, sich vor den unbegreiflichen Wundern der Gewöhnlichkeit zu verneigen. Man muss nicht in Japan geboren sein, um daran teilzunehmen. Es bietet sich Gelegenheit, eine Weile von Haiku zu Haiku zu wandern, mit dem bäuerlichen Dichter Kobayashi Issa ein Feuerwerk am Biwa-See zu erleben und darüber nachzudenken, was uns die Welt der 3 Zeilen und 17 Silben zu sagen hat, in dieser dröhnenden Gegenwart abertausender Bilder und Geräusche.

Fritz Mikesch, geboren 1939 in Innsbruck, Maler und Autor, lebt in Berlin. Zahlreiche Hörspiele und Features.

mh
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge