Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel Werkstatt | Freitag, 00:00 Uhr
23.2.2001
Cavae Tóna - Höhlenton
Norbert Walter Peters

Komposition und Realisation: der Autor Produktion: Saarländischer Rundfunk 2000 Länge: 34'10

Das Hörstück "Cavae Tóna" ist aus der intensiven Beschäftigung des Autors mit Musik-Archäologie entstanden. Französische Wissenschaftler haben auf ein bestimmtes Resonanzverhalten in einigen Kulthöhlen Frankreichs aufmerksam gemacht: Eine sehr tiefe Männerstimme brachte den Höhlenraum an bestimmten Stellen zum Klingen, es ergaben sich Dreiklang - und auch atonale Tonstrukturen. Bemerkenswert ist, dass diese Resonanzpunkte analog zu bestimmten Bildern an den Höhlenwänden zu finden sind. So konnte man Zeichnungen von Huftieren dort entdecken, wo sich ein fallender Stein nach Hufgeklapper anhört, oder Darstellungen von Fischen, wo der Steinschlag klingt wie ein fliegender Fisch. In diesem Klangstück schafft der Komponist Norbert Walter Peters eine fiktive Höhlensituation: Ein selbst konstruierter Gesangsresonator aus PVC-Rohren wird im Kopf des Hörers zur Höhle, in der ein Schamane, begleitet von authentischen Feuerstein-Instrumenten, sein Ritual vollzieht.

Norbert Walter Peters, geboren 1954 in Aachen, ist Komponist und Klangkünstler.

hw
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge