Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature Werkstatt | Dienstag, 00:00 Uhr
1.5.2001
Mit Material kann jeder
Aus dem Leben eines sozialistischen Kollektivs
Sylvia Conradt und Kirsten Heckmann-Janz

Regie: Angelika Perl Darsteller: Uta Prelle, Carmen-Maja Antoni, Christian Find Produktion: SFB-ORB 1998 Länge: 54'30

Es sind 19 schwere Bände, jedes Buch ein Jahr der Brigade "Geschwister Scholl" aus dem Werkzeugmaschinenbau-Kombinat "8. Mai" in Berlin-Marzahn. 1971 "errang" sie zum ersten Mal den Titel "Kollektiv der sozialistischen Arbeit". Zwischen Kunstlederdeckeln viele hundert Seiten Verpflichtungen, Protokolle, Urkunden, Zeitungsausschnitte, Fotos. Ein Großteil der Brigade trifft sich gelegentlich noch heute auf ein Bier. Die alten Tagebücher hatten sie lange nicht mehr in der Hand. Die beiden Autorinnen blättern nun mit den ehemaligen Werkzeugmaschinenbauern in der Brigadechronik. Das weckt Erinnerungen an Freuden und Auseinandersetzungen, an Geborgenheit und Gängelei, Sein und Schein eines sozialistischen Kollektivs.

Sylvia Conradt und Kirsten Heckmann-Janz sind seit 1980 als freie Autorinnen in Berlin tätig, haben gemeinsam auch einige Bücher veröffentlicht (1990 "Berlin halb und halb").

fw
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge