Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:05 Uhr
13.10.2003
Cobain
FreiSpiel
Edgar Lipki

Kurt Cobain (Bild: AP)
Kurt Cobain (Bild: AP)
Realisation: der Autor
Darsteller: Leslie Malton, Samuel Weiss, Brian Thomas
Komposition und Musik: Ernst Gaida Hartmann, Joker Nies
Produktion: Westdeutscher Rundfunk/ Xon Rouge 2003
Länge: 50'

Langgezogene Gitarrenklänge, wie hörbar gewordene Nulllinien eines EKG. Herzstillstand. Der Sound des Hörspiels ist die akustische Abbildung eines Lebens, des Lebens von Kurt Cobain, Frontmann der legendären Grungeband Nirvana. Sound der Verweigerung, die klangliche Umsetzung einer Haltung, in die Cobain verfiel, schon lange bevor er sich 1994 eine Kugel in den Kopf schoss. "To die, to sleep, a chance to dream ..." Hoffnung auf ein besseres Danach. Rückzug aus einer Welt, die nicht die seine war. Aus der akustischen Nulllinie lösen sich vereinzelte Akkorde, formen sich zu Rhythmen, Rhythmen der Nirvana-Songs, Rhythmen des Protests und der Auflehnung.

Edgar Lipki, 1957 in Westfalen geboren, lebt in Köln als Autor von Theaterstücken und Hörspielen. DeutschlandRadio Berlin sendete zuletzt "Battle Field Eye" (WDR 2001). Die Entstehung dieses Hörstücks wurde mit einem Stipendium der Filmstiftung NRW gefördert.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge