Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature | Mittwoch, 19:05 Uhr
22.10.2003
To-to-to-totaler Krampf
Über Stottern und den langen Weg zum flüssigen Sprechen
Lorenz Rollhäuser

Regie: der Autor
Darsteller: Axel Weber und der Autor
Produktion: DeutschlandRadio Berlin/ Norddeutscher Rundfunk 1998
Länge: 53'40

Sie sind Stotterer - schneiden Grimassen, schnappen nach Luft, erröten und schwitzen. Sie werden für blöd gehalten, ausgelacht oder bemitleidet, denn sie versagen beim scheinbar Einfachsten: beim Sprechen. Doch Stottern ist bedingt heilbar. Der Autor begleitet Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren, die sich einer Intensiv-Stotter-Therapie unterziehen. Das bedeutet: ein halbes Jahr Heimleben, ein strenger und ausgefüllter Tagesablauf. Sie machen neue Erfahrungen, lernen sich anders zu bewegen und vor allem die Lippen- und Zungenbewegungen zu kontrollieren. Am Ende stottern viele von ihnen nicht mehr oder erheblich weniger. Ob es dabei bleibt, wird sich zeigen, wenn sie wieder zu Hause und in der Schule sind.

Lorenz Rollhäuser, geboren 1953 in Marburg, studierte Erziehungswissenschaften, schreibt seit 1991 Features für den Rundfunk. Zuletzt für DLR Berlin: "Love Parade" und "Havanna Invierno" (2001). Lebt in Berlin.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge