Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:05 Uhr
17.11.2003
1-800-701-BOMB
Das zweite Leben des Theodore J. Kaczynski
Hermann-Christoph Müller

Der so genannte "Unabomber"  - Theodore John Kaczynski (Bild: AP)
Der so genannte "Unabomber" - Theodore John Kaczynski (Bild: AP)
Regie: Rolf Mayer
Darsteller: Walter Renneisen, Horst Mendroch, Tom Zahner, Werner Wölbern u.a.
Musik: Hans W. Koch
Produktion: Westdeutscher Rundfunk 2003
Länge: 52'02

Von 1978 bis 1995 verschickte er 16 Paketbomben an Universitäten und Airlines. Drei Menschen wurden dabei getötet, 23 weitere verletzt. Erst nach 18 Jahren konnte der sogenannte "Unabomber" als Theodore J. Kaczynski identifiziert werden.

Das Feature formt aus Berichten von Angehörigen und Zeitzeugen ein Bild, das vor allem Fragen aufwirft: Warum tauschte er sein Leben als Universitätsprofessor gegen das eines bombenlegenden Einsiedlers in den einsamen Wäldern von Montana? (Zum Thema siehe auch das Hörspiel "U.S. Amok" am 1. Dezember.)

Hermann-Christoph Müller, 1958 im Sauerland geboren, lebt in Köln. Wesentliche Arbeiten: "American Dusk" (WDR/DLR Berlin 1997 mit Edgar Lipki) und "Gold Dust Peak" (DLR Berlin 2000). "1-800-701-BOMB" wurde durch ein Stipendium der Filmstiftung NRW gefördert.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge