Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature Werkstatt | Mittwoch, 00:05 Uhr
17.12.2003
H2O - Wasserstandsmeldungen
Logbuch einer angekündigten Katastrophe
Martina Schulte und Oliver Metz

Einer der trockensten Plätze der Welt mit der klarsten Luft: die Atacama-Wüste in Chile. (Bild: NRAO)
Einer der trockensten Plätze der Welt mit der klarsten Luft: die Atacama-Wüste in Chile. (Bild: NRAO)
Regie: Wolfgang Bauernfeind
Darsteller: N.N.
Produktion: Radio Berlin-Brandenburg/ DeutschlandRadio Berlin/ Hessischer Rundfunk 2003
Länge: ca. 54'30

Wasser - das Element, das den Ursprung des Lebens symbolisiert - ist zu einer globalen Bedrohung geworden. Ob Regenfluten oder Dürreperioden: Die steigende Zahl von Naturkatastrophen ist für die Mehrheit der Wissenschaftler Anzeichen eines bedrohlichen Klimawandels. Die Autoren haben Katastrophenopfer besucht und Wissenschaftler über die Erforschung des Klimawandels befragt. Ihr Feature montiert Berichte und Forschungsergebnisse zu einer fiktiven Geschichte. Im Zentrum steht der Großrechner Jason, dessen Dateien und Dokumente den Klimawandel dokumentieren.

Martina Schulte, Jahrgang 1968, lebt als Autorin und Journalistin in Köln und Amsterdam.

Oliver Metz, Jahrgang 1969, arbeitet als Autor und Regisseur in Köln. "H2O" ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Es wurde mit dem Hans-Nerth-Stipendium ausgezeichnet.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge