Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:05 Uhr
19.1.2004
working class zero
FreiSpiel
Christoph Martin

Regie: der Autor
Darsteller: Heinrich Giskes
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1998
Länge: 54'

Zunehmende Automatisierung und Verschlankung der wirtschaftlichen Produktion setzt Millionen von Menschen auf die Straße. Zynisch wird dieser Vorgang als "Freisetzung" bezeichnet. Das arbeitslose Subjekt selbst sieht sich in der Mehrheit nicht als frei, sondern als Null. Aber es gibt Vordenker anderer Sichtweisen - Diogenes, Oblomow oder die Bewegung der "glücklichen Arbeitslosen". Zu ihnen gehört O., der sich seinen eigenen Denkarbeitsplatz geschaffen hat, eine Leerstelle - nicht Sand, nicht Öl - im Getriebe der Automation. Umtost von Klangbildern der Entfremdung und erdrückt durch computerisierte Imperative, kämpft O. um die Würde seiner Existenz im Zeitalter des industrial pop. Ein aussichtsloses Unterfangen? "A working class h(z)ero is something to be... " (John Lennon).

Christoph Martin, 1952 in Graz geboren, lebt in Frankfurt/Main. Er ist Hörspielautor, Regisseur und Komponist. Zahlreiche Hörspiele: u.a. "Tunnel-Vision" (DLR Berlin 1998).
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge