Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Freitag, 12:55 Uhr
12.12.2003
An einen unsichtbaren Mann
Alfred Behrens

Regie: der Autor
Komposition: Julian Klein
Darsteller: Garry Bautell und Peter Kämpfe
Produktion: Hessischer und Norddeutscher Rundfunk 2000
Länge: 74'06

Ein Mann, 54, sitzt im Zug Berlin - Hamburg-Altona und schreibt an seinen Vater Gustav. Von Vaters Welt, seiner Arbeit, den Tauben und den Frauen weiß er nur, was er als Junge aufgeschnappt hat. Sein Vater ist vor 25 Jahren gestorben. Erst jetzt, weil er selbst dem Tod nahe gekommen ist, versucht der Sohn die nie geglückte Annäherung an den Vater. Er versucht, die Gegenwart mit den Augen des Industriearbeiters und eingefleischten SPDlers Gustav zu betrachten und spürt den Worten nach, die damals nie gefallen sind.

Alfred Behrens, geboren 1944 in Hamburg, Drehbuchautor und Hörspielmacher, lebt in Berlin. Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Das große Identifikationsspiel" (BR/RIAS 1973), Premios Ondas für "Stealth Fighter - Krieg auf der Autobahn" (HR 1994).

Anschließend:
"Der Tod meines Vaters"
von Alfred Behrens
Produktion: SDR 1976
Länge: 12'26
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge