Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature Werkstatt | Mittwoch, 00:05 Uhr
25.2.2004
Mantra
Ursendung
Von Ursula Weck

Religiöse Zeremonie (Bild: AP)
Religiöse Zeremonie (Bild: AP)
Regie: die Autorin
Darsteller: N.N.
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: ca. 54'30

Das Wort "Mantra" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet: "etwas, worauf der Geist sich stützt". Es ist eine Kombination von Wort und Klang, die durch ständige Wiederholung auf Geist und Körper wirken soll. In allen großen Religionen ist die mantrische Tradition bis heute erhalten. Das größte aller Mantras ist das OM. Im Christentum entspricht es dem AMEN. Eins der tibetischen Tradition ist das OM MANI PADME HUM. Es gibt Schutz-Mantren zur Beschwörung von Gefahr und Krankheit, Zufluchts- und Verehrungsformeln sowie Mantren, die Glück, Frieden und Wohlstand bringen. Die Autorin hat Mantren aller Traditionen - Hintergrund und Bedeutung - zu einem "RADIO-MANTRA" komponiert.

Ursula Weck, 1951 in Ratingen geboren, seit 1983 freie Autorin und Regisseurin für den Hörfunk. Seit 1997 auch Arbeiten für ABC in Sydney. Die für DLR Berlin produzierten Features "Alice Wonderland" (1999) und "Aborigines auf Streifendienst" (2002) sind Ergebnisse langer Aufenthalte in Australien.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge