Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 18:30 Uhr
29.2.2004
Asynchron
Von Frieder Faist

Mikrofon (Bild: Deutschlandradio)
Mikrofon (Bild: Deutschlandradio)
Regie: Henning Rademacher
Darsteller: Christian Brückner
Produktion: Norddeutscher Rundfunk 2002
Länge: 58'11

Längst ist Frank de Silva ein Star. Anfangs spielte er noch namenlose "bad guys", dann bekam er seine erste "Cop-Rolle" und schließlich den Oscar. Jens Fenning, Synchronsprecher und "die deutsche Stimme von Frank de Silva", erinnert sich noch genau, wie alles anfing. Eigentlich hatte er gar keine Zeit, als Lindener ihm den Job anbot: "Den reißt du auf der halben Arschbacke runter, den Nick! Schmeiß dich in die Karre, dann bist du zum Mittagstisch wieder in der Kantine." Noch bevor de Silva die großen Rollen spielte, hat Fenning damals erkannt, was in ihm steckt: dieser unverwechselbare Tonfall, diese Mischung aus Ironie und feinem Subtext. Schwerstarbeit, der sich Fenning immer wieder stellte - bis de Silva Mitte der 90er hinter die Kamera wechselte. Das Hörspiel ist der "deutschen Stimme von Robert de Niro" vom Autor auf den Leib geschrieben.

Frieder Faist, geboren 1948 in Augsburg, schreibt seit 1980 Romane, Erzählungen und zahlreiche Hörspiele, erhielt u.a. den "Deutschen Krimi Preis" (1985).
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge