Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 18:30 Uhr
28.3.2004
Der Mann aus Keego Harbor
Ursendung
von Ria Endres

Mikrofon (Bild: Deutschlandradio)
Mikrofon (Bild: Deutschlandradio)
Regie: Andrea Getto
Darsteller: N.N.
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: ca. 60'

Clara ist mit ihrem Mann Harry für ein paar Monate in die USA gezogen. Während er Computerprogramme verkauft, sitzt sie in ihrem schönen Haus und versucht sich vorzustellen, wie es wäre, wenn sie ihrem Vater gegenüberstünde. Der kam als Befreier nach Deutschland und ging nach dem Krieg zurück in seine Heimat. Clara hat ihren Vater nie kennengelernt, weiss nur aus Erinnerungen ihrer Mutter, dass er sie "Blondie" nannte und von den Flüssen um Keego Harbor schwärmte. Und sie besitzt einen vergilbten Zettel mit seiner Adresse. Clara grübelt: Warum wird ihr gerade jetzt, nach so vielen Jahren, ihre Herkunft wichtig? Wird sie bei ihrer Suche Unterstützung erhalten? Die Amerikaner sollen nicht gerade erpicht darauf sein, illegitimen Besatzungskindern ihre Erzeuger vorzustellen.

Ria Endres, geboren 1946 in Buchloe, Schriftstellerin, veröffentlichte Essays, Prosa, Theaterstücke und Hörspiele, zuletzt "Leben ist besser als totsein" (SWR 2002). "Der Mann aus Keego Harbor" entstand mit Unterstützung der Filmförderung NRW GmbH.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge
-> Der Mann aus Keego Harbor