Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 18:30 Uhr
18.4.2004
Das letzte Tor. Spiel für eine Frau und drei marokkanische Musiker
Nomaden der Worte
nach dem Roman "Die Nacht der Unschuld" von Tahar Ben Jelloun

Die Geschichte von Ahmed beginnt mit einem neuen Namen: Sahara, Blume der Blumen. So nennt der sterbende Vater seine achte und letzte Tochter, die er gezwungen hatte, als männlicher Erbe verkleidet zu leben. Dann schließt er für immer die Augen, und Sahara ist endlich frei. Ihr neues Leben beginnt vielversprechend: Ein schöner Fremder entführt sie auf einem weißen Pferd. Doch ihre Sehnsucht, offen ihren Körper und ihre Lust zu erleben, provoziert die Gesellschaft.

Übersetzung aus dem Französischen: Eva Moldenhauer
Hörspielbearbeitung: Nikola Weisse
Regie: Martin Bopp
Darstellerin: Nikola Weisse
Produktion: Schweizer Radio DRS 1995
Länge: 77'58

Tahar Ben Jelloun, geboren 1944 in Fes (Marokko), studierte Philosophie und Psychologie. Seit 1971 Romancier, Essayist, Dichter und Journalist in Paris. "Die Nacht der Unschuld" erhielt 1987 den bedeutendsten französischen Literaturpreis "Prix Goncourt".
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge