Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:05 Uhr
19.4.2004
My private show
Ein Kriegstagebuch von Krok & Petschinka
Eberhard Petschinka

"Krok" sitzt am liebsten vor dem Fernseher und schaut Kriegsberichte an. Er zappt sich durch die Programme, um möglichst viele abgerissene Gliedmaßen oder blutüberströmte Bombenopfer zu sehen. Jeder Auseinandersetzung entzieht er sich mit zynischer Verachtung - und wartet, bis die Schrecken des Krieges wieder im Reality-Format über seine Mattscheibe flimmern.
Im Februar 2003, noch vor dem Angriff auf den Irak, erhielt Petschinka den Auftrag, ein Kriegstagebuch zu schreiben. Medienberichte und eigene Reflexionen über das Geschehen ließen Krok entstehen - eine fiktive Figur, die Stellung bezieht zu unserer ganz realen Medienwirklichkeit und die Gedanken aufwirft, die wir nicht zu denken wagen.

Regie: Eberhard Petschinka
Darsteller: André Jung, Waltraud Köttler
Produktion: Österreichischer Rundfunk 2003
Länge: 49'

Eberhard Petschinka, geboren 1953 in Österreich, ist Dramatiker und Hörspielautor. Zahlreiche Preise, u.a. 1998 Hörspielpreis der Kriegsblinden. DLR Berlin produzierte u.a. "Ladykiller" (1998) und "Der Bahnhof von Perpignan" (2000).

-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge