Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Freitag, 19:05 Uhr
23.4.2004
Die Vollmacht
Nomaden der Worte
Von Driss Chraïbi

Ibrahima Dieng lebt mit seinen zwei Frauen vor den Toren der Stadt ein armes, aber ruhiges Leben. Eines Tages bringt der Briefträger eine Geldanweisung vom Neffen aus Paris. Noch bevor Ibrahima selbst davon erfährt, geben seine Frauen schon das Geld beim Kaufmann aus. Bald klopft das ganze Dorf an, um einen Anteil an Ibrahimas angeblichem Reichtum einzufordern. Der plagt sich unterdessen mit der Bürokratie, die hartnäckig zwischen ihm und dem Geld des Neffen steht. Naiv und gutmütig lässt Ibrahima sich bis zum Bankrott ausnehmen. Da hält eines Tages wieder das Mofa des Briefträgers vor seiner Hütte.

Regie: Peter Groeger
Komposition: Georg Katzer
Darsteller: Erika Pelikowsky, Achim Petry, Evamaria Bath, Helga Labudda u.a.
Produktion: Rundfunk der DDR 1970
Länge: 50'55

Driss Chraïbi, geboren 1926 in El Jadida (Marokko), studierte Chemie, bereiste ganz Europa, lehrte in Kanada, ließ sich 1971 in Paris nieder und kehrte 1982 nach Marokko zurück. Sein erster Roman "Le passé simple" erschien 1954, es folgten mehr als 20 literarische Werke.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge