Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Freitag, 19:05 Uhr
30.4.2004
Das Fieber in der Stadt
Nomaden der Worte
Von Assia Djebar

Algerien 1994: Die algerische Intellektuelle Isma hat sich von ihrem Mann getrennt. Aus Angst vor islamisch-fundamentalistischen Terroranschlägen taucht sie, als alte Frau verkleidet, in Algier unter. Zur gleichen Zeit wird ihre Freundin Nawal von einer Autobombe getötet. Die erzwungene Isolation, die ständige Gefahr und die gescheiterte Ehe bilden den Rahmen, in dem die junge Frau in fieberhaftem Begehren die Liebesgeschichte mit einem somalischen Musiker erinnert.

Übersetzung aus dem Französischen: Beate Thill
Regie: Annette Kurth
Komposition: Henrik Albrecht
Darsteller: Karin Boyd, Angelika Bartsch, Christian Redl u.a.
Produktion: Hessischer Rundfunk 1998
Länge: 37'41

Assia Djebar, mit bürgerlichem Namen Fatima-Zohra Imalayè, geboren 1936 in Cherchell (Algerien), lehrte Geschichte in Algier, drehte Filme, schrieb Romane und Essays. Sie gilt als bekannteste und wichtigste Autorin des Maghreb, erhielt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (2000), lebt und unterrichtet heute in New York.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge