Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 18:30 Uhr
30.5.2004
Autodafé
Lesung und Gespräch
Von George Tabori

Der  Dramatiker, Regisseur und Schauspieler George Tabori (Bild: DeutschlandRadio - Jonas Maron)
Der Dramatiker, Regisseur und Schauspieler George Tabori (Bild: DeutschlandRadio - Jonas Maron)
George Tabori erinnert sich an sein Leben im engsten Familienkreis bis 1945. Protagonisten sind die handfeste Großmutter Fanny, das Kindermädchen Alma von O., die freundliche, stille Mama, der Bruder Paul, der den eben geborenen George Tabori mit den Worten "Ich schmeiße ihn in die Donau" begrüßt, und der Vater, ein gebildeter Journalist.
"Eine bewegende Erzählung, die um so kostbarer ist, als sie die Waage hält zwischen Witz und Sentiment, zwischen nüchterner Schilderung und warmherziger Erinnerung." (Tilman Spreckelsen, FAZ)

Regie: Jörg Jannings
Darsteller: George Tabori
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2002
Länge: 66'28

George Tabori, 1914 in Budapest geboren, Dramatiker und Prosaautor, Film- und Theaterregisseur und -Intendant. Preise u.a.: Mülheimer Dramatikerpreis (1983 u. 1990), Georg-Büchner-Preis (1992), Ehrenmitglied des Burgtheaters Wien (1997), Prix Italia für "Weissmann und Rotgesicht" (NDR 1978), ca. 12 Hörspiele nach seinen Texten, die meisten bei RIAS Berlin. "Autodafé" ist auch als CD erschienen.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge