Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:05 Uhr
28.6.2004
Aerosol
Graffiti, die Ästhetik des Chaos
Von Stella Luncke und Josef Maria Schäfers

 Breakdance und Graffiti (Bild: AP)
Breakdance und Graffiti (Bild: AP)
Aerosol - das sind Writing-Bombs, Tags, Hole Cars ... Gesprüht von Jugendlichen, die sich im Untergrund bewegen, geschützt von der Nacht. Groß, bunt und möglichst oft seinen Namen verbreiten, fame werden. Eine Gratwanderung zwischen ständiger Strafverfolgung und der Eroberung des urbanen Raumes. In familienartigen Crews versuchen die Writer, der Anonymität der Großstadt zu entfliehen. Graffiti boomt weltweit. Sind die Sprüher auf Reisen, werden sie in die dortigen Crews aufgenommen, sprühen gemeinsam - ein internationaler Austausch entsteht.

Produktion: Autorenproduktion für DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: 54'00

Stella Luncke, geboren 1974 in Kassel, studierte Neuere deutsche Literatur, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Seit 1997 produzierte sie für DLR Berlin die Features "Jetzt" und "Heute sagt man Mauer" sowie das Hörspiel "Fiberglas".

Josef Maria Schäfers, geboren 1968 in Eslohe, studiert Architektur. Freier Künstler und Featureautor.


Wiederholung vom
9. Juni 0.05 Uhr
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge
-> Aerosol