Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Werkstatt | Montag, 00:05 Uhr
26.7.2004
Tradurre - Tradire
Von Frank Corcoran

Das Wortspiel und Sprichwort "Tradurre - Tradire" will sagen: "Übersetzen bedeutet Verrat, Betrug." Frank Corcoran setzt sich in seiner Komposition ganz wörtlich mit diesem Grundproblem jeder sprachlichen Übersetzung und Vermittlung auseinander. Anhand eines kurzen gälischen Gedichts des irischen Poeten Gabriel Rosenstock und dessen englischer und deutscher Übersetzung schafft Corcoran in seinem elektroakustischen Werk ein Beziehungsgeflecht der Bedeutungen und Missdeutungen. Die polyphone Klangkomposition für vier Stimmen führt den aufmerksamen Hörer in philosophische Abgründe.

Realisation: der Autor
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: ca. 54'30

Frank Corcoran, 1944 in Irland geboren, lehrt seit 1983 in Hamburg Komposition. Er schuf zahlreiche Orchesterwerke und erfolgreiche elektroakustische Kompositionen, u.a. "Sweeney's Vision" und "Quasi una Missa".

Wiederholung vom 2. Juli 0.05 Uhr

-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge