Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 18:30 Uhr
1.8.2004
Hexenjagd
Von Arthur Miller

Arthur Miller im Jahr 1959 (Bild: AP Archiv)
Arthur Miller im Jahr 1959 (Bild: AP Archiv)
Salem, Neuengland, 1692. In einem Wald veranstalten die 17-jährige Abigail und ihre Freundinnen eine nächtliche Geisterbeschwörung. Harmloser jugendlicher Schabernack, wenn nicht einige strenggläubige Dorfbewohner die Zeremonie beobachtet hätten. Die Mädchen stünden mit dem Teufel im Bunde, heißt es. Abigail verteidigt sich, indem sie Namen von Dorfbewohnern nennt, die sie zusammen mit dem Teufel gesehen haben will. Eine Hexenjagd auf unbescholtene Bürger beginnt.
Miller schrieb das Stück 1953 als Gleichnis auf McCarthys Kommunistenhatz in den USA.

Bearbeitung: Gisela Prugel
Regie: Fritz Schröder-Jahn
Darsteller: Benno Sterzenbach, Marlene Riphan, Hans Paetsch u.a.
Produktion: Nordwestdeutscher Rundfunk 1954
Länge: ca. 88'

Arthur Miller, 1915 in New York geboren, bedeutender Dramatiker der USA, schrieb Bühnenstücke und Drehbücher: "Tod eines Handlungsreisenden" (1949), "Misfits" (1960). Zahlreiche Auszeichnungen, darunter Pulitzer Preis (1949), zuletzt Literaturpreis der Stadt Jerusalem (2003).
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge