Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature Werkstatt | Mittwoch, 00:05 Uhr
11.8.2004
Masse - Macht - Angst
Elias Canetti - Montage
Von Beate Ziegs

Elias Canetti (Bild: DRadio)
Elias Canetti (Bild: DRadio)
Mit dem Ermächtigungsgesetz beschloss der deutsche Reichstag am 23. März 1933, dass Gesetze künftig auch ohne Zustimmung des Parlaments erlassen werden können. Fünf Jahre später begann Elias Canetti mit der Niederschrift dessen, was er selbst sein Lebenswerk nannte. Mit "Masse und Macht" wollte er ein Buch schreiben, "das seinem Jahrhundert an die Gurgel geht". Wie Menschen aus zivilen Ordnungen ausbrechen können - das macht die soziale und politische Brisanz des Buches aus und ist bis heute aktuell geblieben. Beate Ziegs hat 1999 die Vorträge Canettis zu einer Collage verdichtet. Er wird so zum Beobachter und Kommentator auch von Massenphänomenen des ausgehenden 20. Jahrhunderts, vom tanzenden Taumel bis hin zu neuen Massakern.

Regie: die Autorin
Darsteller: Elias Canetti, Ute Kannenberg
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1999
Länge: 54'10

Beate Ziegs, geboren 1952 in Iserlohn, studierte Soziologie und Politologie, lebt als freie Autorin (u.a. "Mehr als sterben kannst du nicht" DLR Berlin 2003) und Regisseurin in Berlin.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge