Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 19:05 Uhr
5.9.2004
Sondertermin: Der kaukasische Kreidekreis
Von Bertolt Brecht

Brecht Brecht (Bild: AP)
Brecht Brecht (Bild: AP)
Eine chinesische Fabel aus dem 13. Jahrhundert: Der Großfürst wird ermordet. Seine Gemahlin muss aus dem Reich fliehen und lässt ihr Kind zurück. Die Magd Grusche nimmt es an sich, zieht es groß und gewinnt es lieb. Als viele Jahre später die Fürstin zurückkehrt, verweigert die Magd die Herausgabe des Kindes. Ein Richter muss entscheiden. Er stellt das Kind in einen gemalten Kreidekreis zwischen die beiden Frauen. Jede soll es auf ihre Seite ziehen. In der Fabel gibt die leibliche Mutter nach, aus Sorge um das Kind. Bei Brecht ist es die Magd Grusche, die mütterliches Verhalten beweist.
Die deutsche Erstaufführung des Stückes fand im Oktober 1954 im Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm statt.

Regie: Bertolt Brecht
Musik: Paul Dessau
Darsteller: Berliner Ensemble mit Ernst Busch, Angelika Hurwicz u.a.
Produktion: Rundfunk der DDR 1954
Länge: 40'

Bertolt Brecht (1898-1956), bedeutender Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge