Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature | Mittwoch, 19:05 Uhr
8.9.2004
Zehn Jahre Sibir
Deutsche Zwangsarbeiterinnen in Schadrinsk (1945–1948)
Von Charlotte Drews-Bernstein

Sibirien (Bild: AP)
Sibirien (Bild: AP)
Im November 2001 wurde auf dem ehemaligen Standortfriedhof in Berlin-Neukölln ein Gedenkstein aufgestellt. Er erinnert an die vielen jungen Frauen aus Preußen und Schlesien, die am Ende des II. Weltkrieges von den Flüchtlingstrecks weg nach Sibirien verschleppt und dort als Zwangsarbeiterinnen interniert wurden. Die wenigsten von ihnen überlebten. Mehr als 50 Jahre wollte im Osten wie im Westen niemand wissen, was diese Frauen erlebt haben. "Das interessierte nicht", sagt eine der neun Frauen, die in Schadrinsk interniert waren. Nun erzählen sie in dieser Sendung, was sie erlebt haben: ihre Flucht von zu Hause, ihre Zeit im Lager, ihre Rückkehr in ein Land, in dem es die Heimat nicht mehr gab, aus der sie geflüchtet waren.

Regie: die Autorin und Barbara Entrup
Produktion: SFB-ORB 2002
Länge: 54'30

Charlotte Drews-Bernstein, geboren in Hamburg, arbeitet als Fernseh- und Radioautorin und als Hörbuchproduzentin. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Diese Sendung erhielt den Robert-Geisendörfer-Preis 2003.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge