Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Freitag, 19:05 Uhr
17.9.2004
Familie in Serie (31)
"Pension Spreewitz" und "Neumann, zweimal klingeln"
Von Clarisse Cossais

In "Pension Spreewitz" (RIAS Berlin) und "Neumann, zweimal klingeln" (Radio DDR 1) ging der Berliner Alltag der 50er und 60er Jahre auf Sendung - und zwar serienmäßig. Was früher wie durch Welten getrennt war, kommt heute unter einem Dach zusammen: "Familie in Serie".
Die Westberliner Familie ging 1957 auf Sendung und hat 150 Folgen erlebt. "Neumann, zweimal klingeln" ist ein Titel, der noch bei manchem Kenner ein (n)ostalgisches Lächeln auf die Lippen zaubert. Familie Neumann startete 1968 und hatte ein langes Leben: Über 600 Folgen sind erhalten. "Die Bänder liegen seit Jahrzehnten in den Archiven, wie die vielen Teile eines Skeletts", sagt Clarisse Cossais, französische Autorin, die liebenswerte Radiostunden aus der Versenkung hob.

Die Neumanns trafen sich über 13 Jahre lang jeden Samstagmorgen im Ostberliner Funkhaus. Die Folge wurde noch am selben Abend gesendet.
Die Folgen der "Pension Spreewitz" hingegen entstanden meist in einer Nachtproduktion. Die Schauspieler kamen nach den Theateraufführungen ins Studio.

Folge 32 am 24. September 19.05 Uhr
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge