Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel | Sonntag, 18:30 Uhr
3.10.2004
Die Nashörner
Von Eugène Ionesco

Aufführung "Die Nashörner" von Eugene Ionesco am Wiener Volkstheater (Bild: AP Archiv)
Aufführung "Die Nashörner" von Eugene Ionesco am Wiener Volkstheater (Bild: AP Archiv)
In einer Stadt tauchen Nashörner auf. Bald steht fest, dass eine allgemeine Verwandlung um sich greift. Die Bürger verwandeln sich - einer nach dem anderen - in die Dickhäuter. Alle schließen sich der Herde an - teils aus Opportunismus, teils aus innerer Verwandtschaft, aber auch aus Angst. Nur der Individualist Behringer widersteht der Metamorphose als einziger, bleibt mit verzweifeltem Mut unter den Herdentieren und Dickhäutern - ein Mensch.

Übersetzung aus dem Französischen: Claus Bremer und Christoph Schwerin
Bearbeitung: Carl Conrad
Regie: Hans-Dieter Schwarze
Komposition: Siegfried Franz
Darsteller: Robert Graf, Joachim Teege, Wolfgang Büttner, Lina Carstens u.a.
Produktion: Bayerischer Rundfunk 1960
Länge: 68'30

Eugène Ionesco (1909-1994), französischer Dramatiker und Schriftsteller rumänischer Abstammung. Sein Stück "Die Nashörner", 1959 am Düsseldorfer Schauspielhaus uraufgeführt, wurde ein Welterfolg. Ionesco zählt neben Beckett zu den Begründern des absurden Theaters.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge