Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature Werkstatt | Mittwoch, 00:05 Uhr
6.10.2004
Der Rock’n’Roll-Straßenköter
Mit Mitch Ryder auf Tournee
Von Andreas Molitor

Gitarrist (Bild: AP)
Gitarrist (Bild: AP)
Alte Rock'n'Roll-Fans werden sich an Mitch Ryder erinnern, den Sänger mit der Starkstromstimme. Seine Hits wie "Jenny Take A Ride" oder "Good Golly Miss Molly" verkauften sich millionenfach. Der Absturz kam, als sein Manager ihn durch seifige Las-Vegas-Shows trieb. Erst am 6. Oktober 1979 gelang dem Sänger aus Detroit mit dem legendären Auftritt bei der Essener Rockpalast-Nacht ein Comeback. Der mittlerweile 59-Jährige ist immer noch verdammt, durch die Säle zu ziehen - wie viele aus der Generation gealterter Rockstars, die ihr einstiges Vermögen durchgebracht haben. Der Autor hat Mitch Ryder fast eine Woche lang rund um die Uhr auf einer Deutschland-Tournee begleitet. Ryder - Sänger, Trinker, Zyniker und Bühnen-Berserker - gewährte Einblick in sein Leben, seine Ängste, seine Pläne.

Regie: Annette Kurth
Darsteller: Matthias Leja, Reiner Schöne
Produktion: Westdeutscher Rundfunk 2003
Länge: 53'30

Andreas Molitor, geboren 1963 in Bergheim/Rheinland, Volkswirtschaftsstudium, seit 2000 freier Autor, arbeitet für Presse und Funk. DLR Berlin sendete zuletzt: "Narben im Gehirn" (WDR 2003).

-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge