Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Hörspiel Werkstatt | Freitag, 00:05 Uhr
3.12.2004
Das Schicksalsrad
(Ursendung)
Orakelspiel von José Mataloni

Tarot-Spieler (Bild: AP)
Tarot-Spieler (Bild: AP)
Die Bildkarten des Orakelspiels Tarot inspirierten José Mataloni bereits zu einer ersten Komposition ("Die Arcana", DLR Berlin 2002). Jetzt greift er erneut das Motiv des vom Zufall bestimmten Kartenlegens musikalisch auf und befragt das Tarot auf seine Weise als Quelle der Weissagung. Im Zentrum steht diesmal die rätselhafte Karte "Das Schicksalsrad". Die freie Deutung überlässt der Komponist dem Hörer.

"Das Rad dreht sich, metaphorisch, architektonisch und formal. Es steigt und sinkt, wird größer, kleiner, schneller, langsamer. Es hat Phrasierungen, Verbindungen. Die Klänge bleiben stehen, verändern sich und kehren wieder, gemäß einem kompositorischen Muster. Der Kartengeber ist imaginär und sät so den Samen für das subjektive Empfinden des Hörers ebenso wie das des Komponisten - so dass sich ein Dialog zwischen beiden entwickeln kann." (José Mataloni).

Komposition und Regie: José Mataloni
Sprecher: der Autor u.a.
Produktion: Autorenproduktion für DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: ca. 50'

José Mataloni, geboren 1965 in Córdoba (Argentinien), Komponist für Klanginstallationen, Theater, sowie elektroakustische Musik. 2002 produzierte er "Die Arcana" für DLR Berlin und einen der "Klangos" im Rahmen der Sonic Arts Lounge 2003. Nach Jahren in Deutschland lebt er wieder in Córdoba/Argentinien.
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge