Hörspiel und Feature
Hörspiel und Feature | Feature | Mittwoch, 19:05 Uhr
29.12.2004
"Ich kann mich doch nicht auf die Bühne stellen und singen wie eine Frau"
Über den Sänger Jochen Kowalski (Ursendung)
Von Ingeborg Papenfuß

Jochen Kowalsk (Bild: AP Archiv)
Jochen Kowalsk (Bild: AP Archiv)
Zum 15. Geburtstag im Jahr 1969 schenkt das Fleischermeister-Ehepaar Kowalski aus Wachow seinem Jüngsten ein Grammophon mit einem Satz Schellackplatten. Von Stund an beginnt der Junge sich in eine andere Welt zu träumen. Singen will er. Auf der Bühne stehen. Heimliche Ausflüge nach Berlin in die Staatsoper Unter den Linden folgen. Ein neuer Wunsch wird geboren: Von nun an sieht er sich als künftiger Wagner-Tenor. Das Feature erzählt vom Aufbruch des Dorfjungen Jochen Kowalski, von seinem künstlerischen Werdegang, der stets von Harry Kupfer und seiner Frau begleitet wurde, von seiner Zeit an der Komischen Oper, von einer lang andauernden Glückssträhne, aber auch von nicht erfüllten Wünschen, von Absturz und Niederlage.

Regie: Rainer Clute
Ton: Thomas Monnerjahn
Redaktion: Brigitte Kirilow
Regieassistenz: Andrea Marggraf
Mitwirkende: Liv-Juliane Barine, Nino Sandow
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: 54'12

Ingeborg Papenfuß, geboren 1951, studierte Publizistik und Erziehungswissenschaften. Seit 1988 freie Journalistin. Zuletzt sendete DLR Berlin: "Hier wird man nie wieder weggehen wollen - Das Jüdische Landschulheim in Caputh" (SFB-ORB 2002).
-> Hörspiel und Feature
-> weitere Beiträge