Interview
Interview zum Tage
Montag bis Samstag • 6:50 • 7:50
29.1.2005
Stifterverband: Hochschulen sollen selbst über Studiengebühren entscheiden
Interview mit Volker Meyer-Guckel, Stifterverband für die deutsche Wissenschaft

Hochschulen sollen mehr Autonomie bekommen - auch bei der Erhebung von Studiengebühren. (Bild: AP)
Hochschulen sollen mehr Autonomie bekommen - auch bei der Erhebung von Studiengebühren. (Bild: AP)
Der stellvertretende Generalsekretär des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft, Volker Meyer-Guckel, hat gefordert, dass die Hochschulen selbst über die Einführung von Studiengebühren entscheiden sollen.

Damit könnten Hochschulen in Wettbewerb treten und eigene Schwerpunkte setzen, sagte Meyer-Guckel im DeutschlandRadio Berlin. Wenn die Hochschulen ihre eigenen Belange selbst verwalteten, auch beispielsweise Berufungsverfahren und Gebäudemanagement, müssten sie dafür mit Personal ausgestattet werden. Im Gegenzug könne Ministerialbürokratie in den Ländern abgebaut werden, weil Kompetenzen verlagert würden. "Wenn die Länder die Hochschulautonomie ernst nähmen, dann müssten sie Ministerialbürokratie abbauen", sagte Meyer-Guckel. Bei der derzeitigen Unterfinanzierung seien Hochschulen nicht in der Lage, ein eigenes Profil aufzubauen.

Meyer-Guckel forderte zudem Studienfinanzierungsmodelle, die jungen Menschen unabhängig vom elterlichen Einkommen das Studium ermöglichten. Es klaffe derzeit "ein Mittelstandsloch", weil viele Familien des unteren Mittelstands aus der Bafög-Förderung fielen, es aber dennoch schwer hätten, zwei Kindern ein Studium zu ermöglichen. Hier müsse es günstige Darlehen geben, die die Studierenden nach dem Studium einkommensabhängig zurückzahlen müssten.
-> Interview
-> weitere Beiträge