Interview
Archiv | Interview | Montag bis Samstag • 6:50 • 7:50
12.1.2005
Dialog zwischen evangelischer Kirche und Muslimen
Interview mit Wolfgang Huber, EKD-Ratsvorsitzender
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, hat das Spitzengespräch zwischen der Evangelische Kirche und muslimischen Organisationen in Deutschland als "fair und offen" bezeichnet. Man habe die ungeklärten Fragen nicht vertieft, aber das Feld abgetastet, worüber man reden wolle, sagte Huber.
Dialog zwischen evangelischer Kirche und Muslimen   mehr


11.1.2005
Ferrero-Waldner für sorgfältig kontrollierte Entwicklungshilfe
Interview mit Benita Ferrero-Waldner, EU-Kommissarin
Die EU-Kommissarin für Außenbeziehungen und Nachbarschaftspolitik, Benita Ferrero-Waldner, hat sich für eine schnelle aber sorgfältig kontrollierte Entwicklungshilfe in den von der Flut zerstörten Regionen Südasiens ausgesprochen. Insgesamt würden die Kommission und die europäischen Mitgliedsländer 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung stellen, sagte Ferrero-Waldner.
Ferrero-Waldner für sorgfältig kontrollierte Entwicklungshilfe   mehr


Lambsdorff kritisiert Zusammensetzung der Föderalismuskommission
Interview mit Otto Graf Lambsdorff (FDP)
Moderation: Jörg Degenhardt
Bundespräsident Köhler trifft sich knapp vier Wochen nach dem Scheitern der Föderalismuskommission mit den beiden Vorsitzenden des Gremiums, Stoiber und Müntefering. Der FDP-Ehrenvorsitzende Otto Graf Lambsdorff begrüßte die Initiative. Er finde es erfreulich, dass sich der Bundespräsident einer Aufgabe annimmt, die über Parteipolitik hinaus angegangen werden muss. Er kritisierte die bisherige Zusammensetzung der Föderalismuskommission. Vertreter von Bund und Ländern verträten nur ihre eigenen parteipolitischen Interessen, so Lambsdorff. Eine vom Bundespräsidenten berufene überparteiliche Expertenkommission sei sinnvoller.
Lambsdorff kritisiert Zusammensetzung der Föderalismuskommission   mehr


Misereor: Langfristige Entwicklungs- und Wiederaufbauhilfe erforderlich
Interview mit Josef Sayer, Hauptgeschäftsführer Misereor
Der Hauptgeschäftsführer des katholischen Hilfswerks Misereor, Josef Sayer, hat sich für eine langfristige Entwicklungs- und Wiederaufbauhilfe in den von der Flut betroffenen Krisenregionen in Südasien ausgesprochen. Das neue entwicklungspolitische Bündnis von Brot für die Welt, Medico International, Misereor, Terre des Hommes und Deutsche Welthungerhilfe sei keine Reaktion auf die jüngste Katastrophe, sagte Sayer.
Misereor: Langfristige Entwicklungs- und Wiederaufbauhilfe erforderlich   mehr


10.1.2005
Grüne lehnen Anhebung der Mehrwertsteuer ab
Interview mit Reinhard Bütikofer, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen
Moderation: Marie Sagenschneider
Der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Reinhard Bütikofer, lehnt die von der schleswig-holsteinischen Ministerpräsidentin Simonis vorgeschlagene Anhebung der Mehrwertsteuer ab. Simonis' Vorschläge zur Steuerreform und zur Senkung der Lohnnebenkosten seien nicht neu, sagte Bütikofer. Die Anhebung der Erbschaftssteuer stehe ohnehin bevor. Und zur Wiedereinführung der Vermögenssteuer gebe es einen klaren Parteitagsbeschluss der Grünen, betonte der Grünen-Politiker.
Grüne lehnen Anhebung der Mehrwertsteuer ab   mehr


"Gelungene" Wahlen in den Palästinenser-Gebieten
Interview mit Armin Laschet, CDU-Europaabgeordnete
Moderation: Marie Sagenschneider
Der CDU-Europaabgeordnete Armin Laschet hat die Wahlen in den Palästinensergebieten als gelungen bezeichnet. Laschet war als einer von 30 offiziellen EU-Wahlbeobachtern in Ost-Jerusalem. Die organisatorischen Probleme der Wahlen habe man lösen können, sagte Laschet. Israel habe - wie zugesagt - viele Grenzübergänge geöffnet, um ausreichend Bewegungsspielraum zu schaffen.
"Gelungene" Wahlen in den Palästinenser-Gebieten   mehr


8.1.2005
Rechtsausschuss des Bundestages kritisiert geplantes Verbot von Vaterschaftstests
Vorsitzender Andreas Schmidt (CDU): Es gibt keine Alternative zur Wahrheit
Der Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestages, Andreas Schmidt, (CDU), hat das von der Regierung geplante Verbot heimlicher Vaterschaftstests scharf kritisiert. Der Vorschlag der Bundesjustizministerin Brigitte Zypries sei nicht zielführend, sagte Schmidt. Mit dem Strafrecht zu drohen sei nicht der richtige Weg. Es gebe keine Alternative zur Wahrheit.
Rechtsausschuss des Bundestages kritisiert geplantes Verbot von Vaterschaftstests   mehr


Abbas für Aufgaben als künftiger palästinensischer Präsident gerüstet
Hildegard Müller (CDU) fordert EU zu stärkerem Engagement im Friedensprozess auf
Mahmud Abbas ist nach Ansicht der Vorsitzenden der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe, Hildegard Müller (CDU) in der Lage, die schwierigen Aufgaben eines palästinensischen Präsidenten zu bewältigen. Er habe bereits als Ministerpräsident bewiesen, dass er die Kernaufgaben eines solchen Amtes kennt, sagte Müller. Dazu gehöre vor allem die Reformierung der Sicherheitsdienste.
Abbas für Aufgaben als künftiger palästinensischer Präsident gerüstet   mehr


7.1.2005
Kritik an EU-Hilfe für Südasien
Interview mit Volker Hauff, Rat für Nachhaltige Entwicklung
Der Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung, Volker Hauff, hat die Hilfsreaktionen der Europäischen Union für die Opfer der Flutkatastrophe kritisiert. Die Zusagen für Geld, das langfristig zur Verfügung gestellt werde, seien in diesen Tagen keine adäquate Hilfe für die Menschen in den Katastrophengebieten Asiens, sagte Hauff.
Kritik an EU-Hilfe für Südasien   mehr


"Partnerschaften geben Hilfe ein menschliches Gesicht"
Interview mit Christa Nickels (Grüne), Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Menschenrechte
Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Menschenrechte, Christa Nickels (Bündnis 90/Die Grünen), hat sich für möglichst viele Hilfspartnerschaften mit den Gemeinden in den Katastrophengebieten Asiens ausgesprochen. Solche Partnerschaften würden der Hilfe ein menschliches Gesicht geben, sagte Nickels.
"Partnerschaften geben Hilfe ein menschliches Gesicht"   mehr


vorherige Seite zurück   6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16   weiter nächste Seite
Interview zum Tage Interview zum Tage