Interview
Archiv | Interview | Montag bis Samstag • 6:50 • 7:50
14.12.2004
BDI-Präsident: Anstieg der Arbeitslosenzahlen durch Hartz IV "statistischer Effekt"
Interview mit Michael Rogowski, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI)
Der scheidende Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Michael Rogowski, befürchtet, dass die Einführung der Arbeitsmarktreform Hartz IV die Zahl der Arbeitslosen über fünf Millionen steigen lassen kann. Dies sei aber nur ein "statistischer Effekt". Tatsache sei allerdings, dass die Beschäftigungszahl wieder leicht steige.
BDI-Präsident: Anstieg der Arbeitslosenzahlen durch Hartz IV "statistischer Effekt"   mehr


Althaus fordert Nachbesserungen bei Föderalismus-Kompromiss
Interview mit dem thüringischen Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU)
Moderation: Jörg Degenhardt
In der Diskussion um einen Kompromiss um die Entflechtung der Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern hat der thüringische Ministerpräsident Dieter Althaus Nachbesserungen gefordert. Vor allen Dingen in den Bereichen Bildung und Hochschulen benötigten die Länder volle Zuständigkeit. Auch über eine neue Finanzverteilung zwischen Bund und Ländern müsse noch gesprochen werden.
Althaus fordert Nachbesserungen bei Föderalismus-Kompromiss   mehr


13.12.2004
Gerhardt warnt vor Überdehnung der EU
Interview mit Wolfgang Gerhardt, FDP-Fraktionschef im Bundestag
Moderation: Marie Sagenschneider
Vor der Entscheidung des Brüsseler EU-Gipfels über Beitrittsverhandlungen mit der Türkei hat Wolfgang Gerhardt, FDP-Fraktionschef im Deutschen Bundestag, vor der Gefahr einer "Überdehnung" der Europäischen Union gewarnt. Die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sollten ergebnisoffen geführt werden. An die Adresse der Türkei gerichtet sagte er, dass die EU auch den "Verzicht auf nationale Souveränität" verlange.
Gerhardt warnt vor Überdehnung der EU   mehr


Bsirske: Minijobs sind "Nullsummenspiel"
Inteview mit dem Ver.di-Vorsitzenden Frank Bsirske
Moderation: Marie Sagenschneider
Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di, Frank Bsirske, hat eine Einschränkung von Minijobs auf den haushaltnahen Bereich gefordert. Andernfalls werde sich der "Drehtüreffekt" fortsetzen. In Zusammenhang mit den Minijobs sprach Bsirske von einem "Nullsummenspiel", das nicht zu mehr Beschäftigung geführt habe.
Bsirske: Minijobs sind "Nullsummenspiel"   mehr


11.12.2004
Digel fordert Unterstützung bei Dopingkontrollen
Interview mit Helmut Digel, Vizepräsident des Weltleichtathletikverbandes
Der Vizepräsident des Weltleichtathletikverbandes, Helmut Digel, hat für effektive weltweite Dopingkontrollen die Unterstützung durch Wirtschaft und Politik gefordert. Angesichts der weltweit zunehmenden Betrugsfälle ist der Sport überfordert, das Dopingproblem allein zu lösen, sagte Digel. Die Kosten für Kontrollen seien beträchtlich. So gebe es nur 5000 Kontrollen weltweit durch die Welt-Anti-Doping-Agentur und 1500 Kontrollen durch den Weltleichtathletikverband.
Digel fordert Unterstützung bei Dopingkontrollen   mehr


IG Metall lehnt Arbeitszeitverlängerung bei Opel ab
Interview mit Berthold Huber, Zweiter Vorsitzender der IG Metall
Der zweite Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, hat sich gegen eine Arbeitszeitverlängerung bei Opel ausgesprochen. Diese würde zum weiteren Abbau von Arbeitsplätzen führen, sagte Huber. Bei einer Auslastung von teilweise unter 60 Prozent, wie beispielsweise in Rüsselsheim, würde eine Arbeitszeitverlängerung automatisch zu mehr Entlassungen führen.
IG Metall lehnt Arbeitszeitverlängerung bei Opel ab   mehr


10.12.2004
EU-Abgeordneter: Richtlinie zur Luftreinhaltung kann zu Klagewelle führen
Interview mit Ulrich Stockmann, Mitglied des EU-Parlaments
Die ab 2005 geltende EU-Richtlinie zur Luftreinhaltung kann nach Ansicht des Mitglieds des Europäischen Parlaments, Ulrich Stockmann, (SPD), zu einer Klagewelle führen. Jeder Bürger habe ab Januar nächsten Jahres das Recht, Klage einzureichen, wenn die Grenzwerte nicht eingehalten werden können, sagte Stockmann. Viele Städte und Kommunen hätten sich trotz des seit langem bekannten Termins zur Umsetzung der EU-Richtlinie nicht richtig darauf vorbereitet.
EU-Abgeordneter: Richtlinie zur Luftreinhaltung kann zu Klagewelle führen   mehr


Oettinger fordert Reduzierung der staatlichen Aufgaben
Interview mit Günther Oettinger, designierter Ministerpräsident von Baden-Württemberg
Baden-Württembergs CDU-Fraktionsvorsitzender und designierter Ministerpräsident Günther Oettinger hat mehr Wirtschaftswachstum und eine weitere Reduzierung der staatlichen Aufgaben gefordert. Nur so könne Deutschland im weltweiten Standortwettbewerb bestehen, sagte Oettinger. Deshalb werde auch Baden-Württemberg alle Standortfaktoren weiterentwickeln müssen, erklärte der designierte Nachfolger von Ministerpräsident Erwin Teufel.
Oettinger fordert Reduzierung der staatlichen Aufgaben   mehr


9.12.2004
Laumann verteidigt CDU-Pläne zur Lockerung des Kündigungsschutzes
Interview mit Karl-Josef Laumann (CDU)
Moderation: Hanns Ostermann
Der neu gewählte sozial- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl-Josef Laumann, hat den Kurs seiner Partei zur Flexibilisierung des Arbeitsmarktes verteidigt. Eine Lockerung des Kündigungsschutzes werde sicher dazu führen, dass Betriebe schneller und leichter einstellten, sagte Laumann.
Laumann verteidigt CDU-Pläne zur Lockerung des Kündigungsschutzes   mehr


Großbritannien für Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei
Interview mit Denis Mac Shane, britischer Minister für Europaangelegenheiten
Der britische Minister für Europaangelegenheiten, Denis Mac Shane, hat sich für die Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ausgesprochen. Es liege im Interesse Europas, dass vom EU-Gipfel im Dezember ein positives Signal ausgehe, sagte Mac Shane.
Großbritannien für Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei   mehr


vorherige Seite zurück   11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21   weiter nächste Seite
Interview zum Tage Interview zum Tage