KalenderBlatt
Archiv | KalenderBlatt | Täglich • 4:50 • 11:45
30.11.2004
Vor 50 Jahren starb der Dirigent Wilhelm Furtwängler
"Des Teufels Dirigent" wollte eigentlich Komponist werden
Von Georg-Friedrich Kühn
Wilhelm Furtwängler hat eine verschworene Fan-Gemeinde bis heute. Er war ein Meister des musikalischen Augenblicks und der zum Bersten gespannten Bögen. Jede Aufführung war für ihn ein durchlebter Schöpfungsakt. Idealist, Fantast, Utopist, der er war, glaubte er in einer politisierten Welt an die Reinheit der Kunst, an ihre Autonomie. Er starb am 30. November 1954. Das offizielle Bonn hielt sich bedeckt bei seinem Tode.
Vor 50 Jahren starb der Dirigent Wilhelm Furtwängler   mehr


29.11.2004
Doch der Wedding lebt und Berlin bleibt rot
Vor 75 Jahren trat die Agitprop-Gruppe "Der rote Wedding" erstmals auf
Von Thomas Klug
Ende der 20er Jahre schossen Agitproptruppen wie Pilze aus dem Boden, die weniger künstlerisch, als klassenkämpferisch motiviert waren. Die Agitproptruppen wollten aufklären, aufrütteln, agitieren. Wichtiges Erkennungszeichen war das jeweilige Auftrittslied. Vor 75 Jahren trat die Gruppe "Der rote Wedding" erstmals auf, deren Auftrittslied von Hanns Eisler stammt. Dein Text wurde im Laufe der Zeit aber immer wieder verändert. In der Urfassung gedenkt Autor Erich Weinert der Ereignisse einer Maidemonstration 1929, die der sozialdemokratische Polizeipräsident Zörgiebel durch Schüsse auflösen ließ. 33 Tote und über 200 Verletzte waren zu beklagen.
Doch der Wedding lebt und Berlin bleibt rot   mehr


28.11.2004
Vor 35 Jahren tritt die Bundesrepublik dem Atomwaffensperrvertrag bei
Adenauer hatte eine Unterzeichnung zunächst abgelehnt
Von Matthias Rumpf
Am 1. Juli 1968 unterschrieb der amerikanische Präsident den Atomwaffensperrvertrag im Weißen Haus. Ähnliche Zeremonien fanden am selben Tag in Moskau und London statt. Doch ausgerechnet die Bundesrepublik war zunächst nicht bereit, den Sperrvertrag zu unterzeichnen. Dabei hatte Konrad Adenauer bereits 1954 gegenüber den Westmächten auf den Bau von Atomwaffen verzichtet. Es ging um Gleichberechtigung mit den Westallierten.
Vor 35 Jahren tritt die Bundesrepublik dem Atomwaffensperrvertrag bei   mehr


27.11.2004
"Reise um die Welt"
Vor 250 Jahren wurde der Schriftsteller Georg Forster geboren
Von Christian Linder
Am 27. November 1754 wurde Georg Forster in Nassenhuben bei Danzig geboren, dem heutigen polnischen Mokry Dwór, als Sohn des evangelisch-lutherischen Pastors und Naturforschers Johann Reinhold Forster. Der Vater nahm den erst 10-jährigen Sohn bereits auf eine Forschungsreise nach Russland mit. Als Autor des 1777 erschienenen Buches "Reise um die Welt", die Forster fünf Jahre vorher als knapp 20-jähriger an Bord des von Captain James Cook kommandierten Schiffes "Resolution" unternommen hatte, wurde er berühmt.
"Reise um die Welt"   mehr


26.11.2004
"Vater des deutschen Rundfunks"
Vor 125 Jahren wurde Hans Bredow geboren
Von Michael Langer
Der Radiopionier Hans Bredow, Begründer und Organisator des modernen deutschen Rundfunkwesens gilt als der "Vater des deutschen Rundfunks". Seit 1926 war Bredow Rundfunkkommissar im Reichspostministerium und als solcher für die Errichtung und den Ausbau eines "Reichsfunknetzes" verantwortlich.
"Vater des deutschen Rundfunks"   mehr


25.11.2004
Vor 40 Jahren verfügt die DDR-Regierung einen Zwangsumtausch
Besucher aus dem Westen müssen fünf Mark umtauschen
Von Monika Köpcke
Die Weihnachtstage des Jahres 1963 sind für die Berliner eine bewegte Zeit. Seit über zwei Jahren teilt die Mauer ihre Stadt in zwei Hälften. Nun ist sie zum ersten Mal ein wenig durchlässig geworden: Für die Weihnachtsfeiertage können die Westberliner einen Passierschein beantragen, mit dem sie zu Verwandtenbesuchen nach 'drüben' reisen dürfen. Doch ab 1. Dezember 1964 gilt: Fünf Mark müssen Westdeutsche und Ausländer pro Tag und Person bei einem Besuch in der DDR tauschen.
Vor 40 Jahren verfügt die DDR-Regierung einen Zwangsumtausch   mehr


24.11.2004
Vor 75 Jahren starb Georges Clemenceau
Frankreichs Ministerpräsident verhandelte in Versailles
Von Wolfgang Stenke
Georges Clemenceau, genannt der "Tiger" oder "Père-la-Victoire" - Vater des Sieges war ein Urgestein der französischen Politik. Im 79. Lebensjahr diktierte er 1919 den Deutschen in Versailles die Friedensbedingungen. Kein Ausgleich zwischen verfeindeten Mächten, sondern eine harte Abrechnung, das war die Linie, die er verfolgte.
Vor 75 Jahren starb Georges Clemenceau   mehr


23.11.2004
Ein US-Forscherteam isoliert erstmals ein Gen
Vor 35 Jahren gelang Jonathan Beckwith der Durchbruch
Von Irene Meichsner
Wer weiß, wie die Geschichte verlaufen wäre, hätte nicht Jonathan Beckwith, sondern irgendein anderer Biologe zum ersten Mal ein Gen aus einem lebenden Organismus isoliert. Der Wissenschaftler an der Harvard-Universität warnte nämlich damals schon vor einem möglichen Missbrauch der Gentechnik, das als Mittel der Kontrolle und Diskriminierung eingesetzt werden könnte.
Ein US-Forscherteam isoliert erstmals ein Gen   mehr


22.11.2004
Enthauptung des Reichstagsgebäudes
Vor 50 Jahren wurde in Westberlin die Kuppel des Reichstags gesprengt
Von Winfried Sträter
Von außen gesehen hatte die Kuppel des Reichstags den Charme einer preußischen Pickelhaube. Im Innern des Parlamentsgebäudes sorgte sie dafür, dass die Abgeordneten "erleuchtet" wurden. Konstruiert aus Eisen, Kupfer und Glas überwölbte die Kuppel den Plenarsaal des Reichstages. Am 27. Februar 1933 hatte der Plenarsaal gebrannt. Als die Rote Armee Berlin eroberte, geriet der Reichstag im April 1945 noch einmal unter schweren Beschuss. Die frei gewählten Parlamentarier der westdeutschen Republik tagten 1954 bereits in Bonn. Vom Reichstag in Berlin war nur eine Ruine geblieben.
Enthauptung des Reichstagsgebäudes   mehr


21.11.2004
Vor 100 Jahren wurde der Saxophonist Coleman Hawkins geboren
Von Uwe Golz
Coleman Hawkins wurde am 21. November 1904 in St. Joseph im US-Bundesstaat Missouri geboren. Mit zehn Jahren entdeckte er das Saxophon für sich. Hawkins war 18 Jahre, alt als er von der Bluessängerin Mamie Smith in einem Theater in Kansas City für ihre Jazz Hounds entdeckt wurde. Zu Beginn der 1920er Jahre klang das Saxophon noch exotisch auf den Jazzbühnen. Mit Ausbruch des 2. Weltkriegs komponiert Hawkins "Body & Soul". Dieses kleine Stück katapultierte ihn an die Spitze der Tenorsaxophonisten seiner Ära.
Vor 100 Jahren wurde der Saxophonist Coleman Hawkins geboren   mehr


vorherige Seite zurück   5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   weiter nächste Seite
KalenderBlatt KalenderBlatt