KopfNuss
KopfNuss
Montag bis Freitag • 10:10
27.10.2004
Akustische Postkarte
Von Michael Genähr

Mein lieber Michael!

Sage noch einer, das Alter biete nicht auch schöne Momente. Günter und ich sind hier beim dritten Landgang unserer Kreuzfahrt. Schon die Einschiffung in Monaco war aufregend. Zum Glück hatten wir genug Zeit uns die Stadt an zu sehen. Dann kam Cartagena, das antike Carthago nova. Da war Günter natürlich als Altphilologe wieder in seinem Element.

Seit heute Morgen um 8 Uhr sind wir nun auf der kleinen Halbinsel, die Du auf der Vorderseite siehst. Es geht Schlag auf Schlag bei so einer Kreuzfahrt, aber dafür ist es auch sehr bequem und erholsam. Wir haben schon mit anderen Passagieren an Bord gesprochen, die viele solcher Fahrten gemacht haben.

Um 17 Uhr spätestens müssen wir wieder an Bord sein, denn eine Stunde danach legt das Schiff ab. Wir haben uns hier nicht einem der von der Reiseleitung geführten Ausflüge angeschlossen, sondern sind selbst auf Erkundung gegangen.

Morgens haben wir erst mal einen ausgedehnten Bummel durch die Altstadt gemacht und das ein oder andere Mitbringsel erstanden. Schließlich ist alles steuerfrei! Zum Mittagsessen hatten wir Fish und Chips, wegen der Kuriosität, und dann sind wir mit dem Sessellift auf die "Säule des Herkules" hinauf gegondelt. Unterwegs gab es einen Zwischenhalt am Apes Den. Da haben wir den berühmten Magots unsere Ehre erwiesen. Wir hatten ja schon an Bord in einem Vortrag viel über sie gehört.

Mit dem Wetter scheinen wir ein Riesenglück zu haben, bei azurblauem Himmel und glasklarer Luft können wir auf der einen Seite das Atlas Gebirge und auf der anderen die Sierra Nevada sehen.

Sei ganz lieb gegrüßt von Deiner alten Mutter!

-> KopfNuss
-> weitere Beiträge
-> KopfNuss Lösung 27.10.2004