KopfNuss
KopfNuss
Montag bis Freitag • 10:10
13.12.2004
Hörer-Frage

Warum bekommt man Augenringe, wenn man übernächtigt ist?

Bei Müdigkeit erschlaffen Muskeln und die Spannung der Gefäßwände lässt nach. Dadurch sackt die dünne Haut unter den Augen nach innen, was die Schattenbildung begünstigt und die dunklen Venen unter der Haut durchscheinen lässt.

Mit dem Wort Augenringe werden häufig zwei verschiedene Dinge bezeichnet, die verschiedene Ursachen haben. Einmal versteht man darunter eine dunkle Verfärbung der Haut unterhalb des Auges, ein andermal werden auch gerne Schwelungen als Augenringe bezeichnet, die meist morgens auftreten und die Augen nicht nur verquollen aussehen lassen, sondern auch Schatten werfen können, die als Augenringe hervortreten. Diese beiden Phänomene haben aber unterschiedliche Ursachen.

Verquollene Augen treten auf, wenn sich während der Nacht Wasser im Gewebe ansammelt, weil die Lymphe, die Gewebsflüssigkeit, schlechter abfließen kann und es zu einem Rückstau im Gewebe kommt. Durch Kühlung bilden sich solche Schwellungen schnell wieder zurück. Dafür reicht kaltes Wasser oder einfachste gekühlte Hausmittel wie Metalllöffel, nasse Teebeutel oder getränkte Wattebäuschchen. Wer es exquisit und teuer mag, kann natürlich auch Geld für kühlende Augengels oder spezielle Masken ausgeben.

Wenn dunkle Augenränder bei Müdigkeit sichtbar werden, ist die wahrscheinlichste Ursache dafür ein Nachlassen des Tonus, des Spannungszustandes von Gewebe und Gefäßen. Dadurch weiten sich die Gefäße, der Blutdruck sinkt, die Haut wird schlaffer, und da die Haut unter den Augen dünner ist als die restliche Gesichtshaut (nur etwa einen halben Millimeter, sonst etwa zwei Millimeter), scheinen die darunter liegenden Äderchen hier schneller durch und verfärben die obere Hautschicht blau-braun.

Verstärkt wird dieser Eindruck eventuell durch zu wenig Flüssigkeit und zusätzlichen Alkoholkonsum. Alkohol entwässert den Körper, wodurch das Gewebe ebenfalls dünner wird und die subkutanen Schichten durchscheinen können.

Zur Wiederherstellung des Tonus hilft nur schlafen. Wenig Hilfe ist nach Einschätzung von Ärzten von diversen Kosmetikprodukten zu erwarten, die als Mittel gegen Augenringe angepriesen werden und ihre Wirkung auf zum Teil abenteuerliche Wirkstoffkombinationen zurückführen. Da werden Stoffe des Olivenblattes, Efeuextrakte mit Koffein, Weizenproteine, Nussbaumextrakte, Molkeproteine, Apfelkerne und die verschiedensten Vitamine angepriesen.

Gerade bei Menschen mit erblich bedingten Augenringen, deren Venengeflecht so weit oben unter der Haut liegt, dass ständig Schatten und Augenringe sichtbar sind, sind einfache Abdeckstifte aber wohl die vielversprechendste Methode.
-> KopfNuss
-> weitere Beiträge
->
-> Augenringe – Folge von Stress und mangelnder Bewegung
-> Haustipps und Tricks gegen Augenringe